Gremien der Schüler

Unsere SchülerInnen zu unterstützen, sich zu mündigen Bürgern mit Gestaltungsmut und Gestaltungskompetenz zu entwickeln, sehen wir als wichtiges Ziel unserer pädagogischen Arbeit. Deshalb gibt es an der Benjamin-Schule Grundstrukturen, die es den Kindern ermöglichen, sich aktiv und gleichberechtigt in die Gestaltung des Schullebens einzubringen.

Wöchentlich werden in den Stammgruppen Fragen und Probleme des Gruppenlebens besprochen. Innerhalb der Stammgruppe wird zu Beginn des Schuljahres der Stammgruppensprecher und Stellvertreter gewählt. Ab der Jahrgangsstufe 3 bilden diese den Schülerrat der Benjamin- Schule. Oberster Interessenvertreter der Schülerschaft ist der Schülersprecher. Er und sein Stellvertreter werden durch die Mitglieder des Schülerrates aus dem Kreis seiner Mitglieder gewählt.

Schülersprecher im Schuljahr 2014 / 2015 ist Loris Jörs, seine Stellvertreterin Zoé Schrank, beide aus der Stammgruppe Levi (Klassenstufe 6).

Alle Schüler der Benjamin-Schule bilden miteinander die Schülerversammlung. Diese tagt regelmäßig im Rahmen der Gemeinschaftsstunde unter Leitung eines Lernbegleiters. Schülervertreter unterstützen den Lernbegleiter in Vorbereitung und Auswertung. Die Schülerversammlung berät zu allen wichtigen Fragen, die sich aus dem Zusammenleben, -lernen und -arbeiten ergeben. Es werden Themen besprochen, welche die Kinder bewegen, die sie zum Lachen oder auch zum Weinen gebracht haben. Wichtige Regeln im Umgang miteinander werden wiederholt. Diese Stunde bietet auch den Raum, Gelerntes vorzustellen und eigene Arbeitsergebnisse den anderen Kindern der Schule zu präsentieren.

Menü