Permalink

0

Die Benjamin−Schule Remplin arbeitet international!

Im Rahmen des EU−geförderten Projekts Erasmus + übernimmt die Benjamin−Schule die Leitung eines pädagogischen Austauschprogramms zum Thema  „fairytales cross european borders“. In den nächsten drei Jahren werden die teilnehmenden Schulen aus Dänemark, Italien, Frankreich, Spanien, Polen, Griechenland, Rumänien und der Türkei sich in Form von gegenseitigen Hospitationen zu den Themen  Schriftspracherwerb, Steigerung der Lesekompetenz, Spracherwerb durch Theaterpädagogik, Montessoripädagogik und die Nutzung digitaler Medien im Unterricht austauschen. Parallel zu den Weiterbildungsangeboten für die Lehrkräfte findet ein Ganztagschulangebot statt, in dem unsere Kinder, zu verschiedenen Themen mit den Schülern in den teilnehmenden Ländern, in englischer Sprache arbeiten. Wir freuen uns sehr über die Förderung durch die EU und darüber, dass wir durch die Teilnahme am Projekt einen Zugewinn für Schüler und Pädagogen haben werden.

Kommentare sind geschlossen.

Menü