Grundschule

Im Folgenden finden Sie:

Grundschule

Unsere Grundschule ist Lern- und Lebensraum der Kinder im Primarbereich. Ihre Aufgabe besteht darin, die für uns gesetzten und staatlich vorgegebenen Bildungs- und Erziehungsziele in einer dieser Schulform angemessenen Weise zu erfüllen und dabei von individuellen Voraussetzungen der Kinder auszugehen und sie zu fördern. Die Grundschule setzt dabei die Bildungs- und Erziehungsarbeit unserer Vorschule fort. In den ersten Jahren werden elementare Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Anlehnung an die Werte unserer Gesellschaft vermittelt. Das umfasst sprachliche Grundsicherheit in Wort und Schrift, Lesefähigkeit, mathematische Grundfertigkeiten und -fähigkeiten, erste fremdsprachliche Fähigkeiten weiterführend in Klasse 1 und die Eröffnung von Zugängen zu den Lernfeldern in den Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Unsere Kinder werden in den Umgang mit Medien, Informations- und Kommunikationstechniken eingeführt und erwerben grundlegende motorische und musisch-ästhetische Ausdrucks- und Gestaltungsformen.

Wir berücksichtigen fachübergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgaben wie:

  • Werteerziehung
  • grundlegende politische und wirtschaftliche Bildung
  • Gesundheitserziehung
  • Erziehung zu umweltbewussten Verhalten
  • interkulturelle Erziehung
  • Medienerziehung
  • Verkehrserziehung
  • Familien− und Sexualerziehung

Die Teilnahme aller Schülerinnen und Schüler an den zentralen VERA-Vergleichsarbeiten der 3. Jahrgangsstufe ist verbindlich. Unsere SchülerInnen nehmen weiterhin an schulischen Wettbewerben wie z.B. der Mathematik-Olympiade in Deutschland, dem bundesweiten Vorlesewettbewerb und den Deutschen Schulschach-Meisterschaften teil. Hierbei können wir auf erfolgreiche Teilnahmen zurückblicken.

Unsere Grundschule bietet den Kindern einen Erfahrungsraum für selbstständiges, gemeinsames und verantwortungsbewusstes Leben auch außerhalb der Familie. Wir arbeiten in einem Schulklima, in dem für alle aus alltäglichen Erfahrungen im Umgang mit Personen in der Gemeinschaft soziale Kompetenzen erwachsen. Auch der rücksichtsvolle Umgang mit Mensch und Natur ist uns ein besonderes Anliegen.

Insgesamt ist es unser Ziel und Anliegen, den Kindern erfolgreiches Lernen zu ermöglichen und ihre Lernfreude sowie ihre Lern- und Leistungsbereitschaft anzuregen und weiterzuentwickeln.

Rhythmisierung des Vormittags für die Jahrgangsstufen 1 – 6

ZeitAktivitätenBegleitungRäumeWarum/Was
ab 7.00gleitender Beginn &
gemeinsames Frühstück
Lehrer/ Erzieheralle Räume/HofEinstimmung auf den Tag, Zeit zur freien Gestaltung
und für soziale Kontakte
8.30 –
10.00
1. Block
Stammzeit
Freiarbeit
Fachunterricht
Lehrer/ ErzieherStammgruppenräume (Stg-räume)
Lerninseln
Fachräume
z.T. fächervernetztes Lernen und Arbeiten, freie Arbeitsplatz- und Partnerwahl, eigenes Arbeitstempo
anregen zur Materialarbeit
10.00 –
10.20
HofpauseLehrerStg-räume
Hof
freies Spiel, Bewegung
soziales Miteinander
10.20 –
11.50
2. Block
Stammzeit
Freiarbeit
Fachunterricht
Lehrer/ ErzieherStg-räume Lerninseln Fachräume Sporthalle, -platzz.T. fächervernetztes Lernen und Arbeiten, freie Arbeitsplatz- und Partnerwahl, eigenes Arbeitstempo
anregen zur Materialarbeit
11.50 –
12.30
Mittagspause mit offenen AngebotenErzieher/ Lehrerdie Insel
Stg-räume / Hof
Sportplatz, Park, Sporthalle
freies Spiel, Bewegung
soziales Miteinander
Tischkultur
12.30 –
14.00
3. BlockLehrerStg-räume Lerninseln Fachräume Sporthalle, -platzz.T. fächervernetztes Lernen und Arbeiten, freie Arbeitsplatz- und Partnerwahl, eigenes Arbeitstempo
anregen zur Materialarbeit
14.05 –
14.50
4. Block
Jahrgangsstufe 6
LehrerStg-räume
Lerninseln
Fachräume
Sporthalle, -platz
z.T. fächervernetztes Lernen und Arbeiten, freie Arbeitsplatz- und Partnerwahl, eigenes Arbeitstempo
anregen zur Materialarbeit

Rhythmisierung des Nachmittags

ZeitAktivitätenBegleitungRäumeWarum
ab 11.50



ab 14.05
Tagesangebote Spiel und Freizeit
Aufenthalt im Freien

Kursangebote
Erzieher
ehrenamtliche Kursleiter
Eltern
alle Räume
Schulgelände
Sporthalle
außerschulische Kursorte
Entwicklung und Ausprägung von individuellem
Interesse, Freude am Miteinander, Einhaltung von Gruppenregeln
individuelles Lernen vom Vormittag weiterführen Bewegung und Körpererfahrung
ab 13.45 – 15.15Kaffeetrinken
Aufräumzeit
Erzieherdie Insel
alle Räume
gemeinsam verbrachte Zeit, soziale Kontakte
übernehmen von Verantwortung
Dienste für die Gemeinschaft
bis 17.00Spiel und FreizeitErzieheralle Räume
Schulgelände
Sporthalle
soziales Miteinander, Körpererfahrungen durch
Bewegung und Ruhe,
Ausklang des Tages

Besonderheiten und Abweichungen im Tagesablauf

Die Tagesrhythmisierung wird weiterhin ergänzt durch Strukturen, die die Woche oder den Monat betreffen. So beginnt jede Woche mit einer Andacht, die in den Stammgruppen oder zu kirchlichen Festen gemeinsam für alle Kinder der Schule gestaltet wird.

In regelmäßigen Abständen werden in der Gemeinschaftsstunde, an der alle Kinder der Schule teilnehmen, Themen besprochen, welche die Kinder bewegen, die sie zum Lachen oder auch zum Weinen gebracht haben. Wichtige Regeln im Umgang miteinander werden wiederholt. Diese Stunde bietet auch den Raum, Gelerntes vorzustellen und eigene Arbeitsergebnisse den anderen Kindern der Benjamin-Schule zu präsentieren.

Das Lernen außerhalb der Vorschule ist ein weiterer Bestandteil der Rhythmisierung. In regelmäßigen Abständen gehen wir an außerschulische Lernorte wie: Partnerschulen, Handwerksbetriebe, Museen, Bauernhöfe, in die Natur und in öffentliche Einrichtungen. Hier werden die Kinder zum Entdecken, Forschen und ganzheitlichem Erfassen ihrer Umgebung eingeladen. Die Lernorte werden nicht isoliert vom Unterricht in der Schule ausgewählt, sondern vielmehr gehen sie aus ihm hervor und führen wieder zu ihm zurück. Die Durchführung wird soweit wie möglich mit den Kindern und Eltern gemeinsam organisiert.

Ferien

Die Ferienzeiten sowie die frei beweglichen Ferientage an der Benjamin − Schule sind identisch mit denen der staatlichen Schulen der Stadt Malchin oder Teterow.

Die Schule öffnet in den Ferien von 7.30- 16.00 Uhr und hält ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder bereit. An gesetzlichen Feiertagen sowie frei beweglichen Ferientagen bleibt die Schule geschlossen. Weitere Schließzeiten werden den Eltern zu Beginn des Schuljahres mitgeteilt.

Menü